I GHOST Rechtsschutzversicherung Vergleich

 
 

 

Ihr Rechtsschutzportal im Internet

Sie können individuell Ihre Vergleiche starten. Privatpersonen und auch Selbständige können sie Online für die Beiträge zur Rechtsschutzversicherung und auch die einzelnen Leistungen erkundigen und auf Wunsch auch Ihren Vertrag abschließen.

Einzelne Informationen erfahren Sie gleich auch den nächsten Seiten. Direkt zum Vergleich.... klicken Sie bitte gleich hier:

>>>>> direkt zum Rechtsschutzversicherung Vergleich

Leistungseinschränkungen bei der Rechtsschutzversicherung


Die klassische Rechtsschutzversicherung leistet nicht in Rechtsstreitigkeiten wie z. B. bei Familien und erbrechtlichen Streitigkeiten. Hier werden ausschließlich die Kosten für eine Beratung erstattet. Scheidungsverfahren müssen generell selbst getragen werden. Ebenfalls sind Baurechtstreitigkeiten nicht versichert.

Der juristische Schutz wird auch bei vorsätzlich begangenen Straftaten verweigert.

 

Beitragsberechnung bei der Rechtsschutz


Die Unternehmen berechnen die Beiträge nach dem Risiko. Der Beitrag steht in Abhängigkeit zur Deckungssumme und den eingeschlossenen Risiken. Auch hier differieren die Beiträge der Unternehmen erheblich. Orientieren Sie sich mit unseren Rechtsschutzversicherung Vergleich . Sie können bereits heute direkt online Ihre Rechtsschutzversicherung vergleichen und auf Wunsch auch sofort abschließen. Testen Sie einfach unseren Rechtsschutzversicherung Vergleich online

 

Schadensregulierung bei der Rechtsschutzversicherung

Wer sich im Falle eines Unfalls, eines Streits mit dem Arbeitgeber oder in zivilrechtlichen Angelegenheiten beraten lassen will und unter Umständen einen Prozess führen muss, hat grundsätzlich zwei Möglichkeiten:
Entweder man fragt telefonisch als auch schriftlich selber an, ob die Rechtsschutzversicherung die Deckung übernimmt. Oder man überlässt es dem Rechtsanwalt die Deckungszusage bei dem Versicherungsunternehmen einzuholen.

 

Kündigung bei der Rechtsschutzversicherung

Die Verträge zur Rechtsschutzversicherung laufen meist ein bis fünf Jahre. Bei langfristigen Verträgen (z. B. 5 Jahre) verkürzen die Versicherungsunternehmen die Vertragslaufzeit auf Antrag des Versicherungsnehmers auf ein Jahr.

Die ordentliche Kündigung zur Rechtsschutzversicherung spricht man mit einer 3-monatigen Frist jeweils zum Vertragsende aus. Die einjährigen Verträge verlängern sich automatisch und stillschweigend um weitere 12 Monate, wenn nicht drei Monate vor Ablauf gekündigt wird.

Im Schadenfall kann die Rechtsschutzversicherung gekündigt werden, wenn der Versicherer die Leistung ablehnt. Die Kündigung kann fristlos oder zum Ende des laufenden Versicherungsjahres erfolgen.

Auch wenn der von der Versicherung benannte Anwalt die Vertretung des Versicherten ablehnt, kann die Rechtsschutzversicherung gekündigt werden. In diesem Fall muss allerdings binnen vier Wochen nachgewiesen sein, dass ein anderer Anwalt den Fall übernehmen würde und Aussicht auf Erfolg bestehen. Gekündigt werden muss innerhalb eines Monats nach Empfang der Ablehnung oder dem Eingang der Stellungnahmen des Versicherten-Anwalts bei der Gesellschaft.

Zudem gibt es die Möglichkeit, im Falle von Beitragserhöhungen das Vertragsverhältnis zur Rechtsschutzversicherung aufzuheben. Die Fristen sind unterschiedlich, je nachdem wann der Vertrag geschlossen wurde. War dies vor dem 01.01.1991, so kündigt man mit einer Frist von einem Monat, wenn der Betrag um mehr als 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr oder 30 Prozent in drei Jahren steigt.

Bei Verträgen zur Rechtsschutzversicherung , die ab dem 29.07.1994 abgeschlossen wurden, gilt die Ein-Monats-Frist bei jeder Erhöhung. Bei Verträgen zur Rechtsschutzversicherung, die zwischen diesen Zeiträumen geschlossen wurden, gilt die Frist von einem Monat bei einer Erhöhung um mehr als fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr oder mehr als 25 Prozent im Vergleich zur Prämie bei Abschluss des Vertrages.

Für den Privat- Rechtsschutzversicherung gilt: Stirbt der Versicherte, besteht der Versicherungsschutz für den mitversicherten Ehegatten und die Kinder bis zur nächsten Beitragsfälligkeit weiter. Wenn der Ehegatte die nächste Prämie zahlt, wird er Versicherungsnehmer.

 

Rechtsschutz vergleichen

Kontakt AGB Versicherungsvergleich Versicherung online vergleichen Autoversicherung Vergleich Versicherung

Hausratversicherung Haftpflichtversicherung Gebäudeversicherung VersicherungsvergleichRechtsschutzversicherung Rechtschutzversicherung Unfallversicherung Hundehaftpflicht Pferdehaftpflicht Sterbegeldversicherung Versicherungsvergleich Berufshaftpflicht